Therapieverfahren

Regelmäßige Fortbildung, wöchentliche Fallkonferenzen und Supervisionssitzungen sind wichtige Bestandteile unserer Arbeit. Sie sind Bedingung für eine erfolgreiche und zügige Behandlung unserer Patienten. Die theoretische und klinisch-therapeutische Grundlage unserer Arbeit ist die Diagnostik und Therapie nach dem Patholinguistischen Ansatz:

  • Patholinguistischer Ansatz zur Behandlung neurologischer Sprach- und Sprechstörungen (Modellorientierte Aphasietherapie nach Schröder, Stadie, Bartels)
  • Patholinguistischer Ansatz zur Behandlung von Sprachentwicklungsstörungen (PLAN nach Siegmüller & Kauschke)

Darüberhinaus nehmen die Mitarbeiter des ZAPP regelmäßig an externen Forbildungen teil, die im Therapeutenteam kommuniziert und diskutiert werden. Nachfolgend sind alle Fortbildungen der einzelner Therapeuten unseres Teams zu Ihrer Information zusammengefasst.

1. Sprachentwicklungsstörungen

Down-Syndrom Sprachtherapeutische Frühförderung Giel Heimerer Akademie
Diagnose, Prognose und Intervention bei "Late Talkern" Skerra DBS
Entwicklungsdyspraxie in der Logopädie und die Assoziationsmethode nach McGinnis Reuß KIST Hannover
Wie Kinder "der,die,das" lernen Penner Der Lernpfad

2. Kommunikation

Gebärdenunterstützte Kommunikation (GUK) in der Frühförderung Wilken ProLogoS 
Pyramis-Ansatz in der Pädagogik: Funktionelles ABA (Applied Behavior Analysis) Bajorat Pyramid Educational Consultants Germany
Kommunikationsfähigkeiten für die Selbständigkeit Bajorat Pyramid Educational Consultants Germany
PECS: Picture Exchange Communication System, Level 1 und 2 Bajorat Pyramid Educational Consultants Germany
SYMUT: Mutismus im Kindes-,Jugend-und Erwachsenenalter Hartmann Institut für Sprachtherapie, Köln-Brück

3. Neurogene Sprach- und Sprechstörungen

Klinische Aspekte der Sprechapraxie Ziegler Evangelischen Geriatriezentrum Berlin
Grundlagen und Klinik der Sprechapraxie: Neuere Entwicklungen Ziegler Universität Potsdam, Institut für Linguistik
Aspekte der Aphasietherapie für Logopäden Ostrower Max-Bürger-Zentrum
Behandlungsstrategien der Parkinson`schen Erkrankung Furtwängler, Gemende & Glas Brandenburg Klinik Wandlitz
MODAK - Modalitäten Aktivierung bei Aphasie Lutz Max-Bürger-Zentrum
LSVT - Lee Silverman Voice Treatment   UK

4. Stimmstörungen

Stimmdiagnostik- Theoretische Grundlagen Stoll ProLog, Köln
Praxis der Stimmdiagnostik Stoll ProLog, Köln
Diagnostik bei Stimmstörungen Schönfeld orca-Fortbildungen
Stimmdiagnostik (subjektive und objektive) Stier ProLog, Köln
Stimmtherapie bei Dysarthrophonie Neuwaldt-Fernández orca-Fortbildungen
Stimmtherapie bei Kindern Smit orca-Fortbildungen
Praxisseminar Stimme Smit orca-Fortbildungen
Funktionales Stimmtraining - Erlanger Modell Degenkolb-Weyers & Visser orca-Fortbildungen
Funktionale Stimmtherapie Gross-Jansen ProLog, Köln
Die Akzentmethode Stier orca-Fortbildungen
Die Akzentmethode Geier-Bruns ProLog, Köln
Stimmübungsverfahren zur Therapie u. Stimmbildung unter besonderer Berücksichtigung der Nasalierungsmethode Pahn & Pahn Universität Rostock
Funktionelle Stimmtherapie Münch  BBK
Hochleistungsstimmen - Stimmtherapie mit Schauspielern und Sängern Nollmeyer ProLog, Köln
Prävention von Stimmstörungen bei Berufssprechern Bartl-v.Eys ProLog, Köln
Diagnose und Therapie bei berufsbedingten Dysphonien Werner DBS
Prävention und Therapie von Stimmstörungen bei Call Center-Agentinnen Niemann Wirtschafts- und Sozialakademie Bremen
Grundlagen der Plossochirurgie und postoperativen Stimmtherapie Wohlt Stimm-heil-Kunst

5. Redeflusstörungen

Lidcombe-Programm zur Behandlung frühkindlichen Stotterns Lattermann & Freerk Lidcombe Program Trainers Consortium
Theorie und Therapie des Stotterns Starke Starke Logopädie, Hamburg
Einjährige qualifizierende Weiterbildung in Stottertherapien H. Mönnich, Wendland et al. Institut für integrative Stottertherapie Berlin, Lehrinstitut für Kinderpsychotherapie
Poltern: Theorie-Diagnostik-Therapie Sick ProLog, Köln

6. Ess- und Fütterstörungen

Ich lade dich zum Essen ein! Kaulmann-Holletschek ProLog, Köln
Fütter- und Essverhaltensstörung im Säuglings- und Kleinkindalter Renk Fortbildungsinstitut der Erlanger Lehrlogopädinnen
Warum willst du nicht essen?-Frühkindliche Fütterstörungen und Sondenentwöhnung Wilken Ausbildungszentrum für Laktation und Stillen
Mund-,Ess- und Trinktherapie (MET) im Kindesalter Renk Heimerer Akademie
Orofaziale Therapie und Hilfen zum Essen und Trinken bei Kindern mit schweren Bewegungsstörungen. Platzdasch Rehabilitationszentrum Friedehorst Bremen

7. Orofaziale Störungen / Schluckstörungen / Fazialisparesen

Myofunktionelle Therapie Kittel Kittel, Logopädie
Aufbaukurs MFT Kittel Kittel, Logopädie
Systematische Behandlung zentraler Fazialis- und Hypoglossusparesen nach dem PNF-Prinzip Rosenberger ProLog, Köln
Das Castillo-Morales-Konzept Limbrock ProLogoS Bildung
Neurofunktions!therapie Rogge Heimerer Akademie
Therapieansätze bei Störungen der Nahrungsaufnahme Nusser-Müller-Busch Evangelischen Geriatriezentrum Berlin
Diagnostik und Therapie von neurologisch bedingten Dysphagien Frank ZAPP Potsdam
Diagnostik und Therapie von Schluckstörungen in Neurologie, Geriatrie und freier Praxis Niers Evangelisches Geriatriezentrum Berlin 
Level 1: A Three-Part Treatment Plan for Muscle-Based Therapie Rosenfeld- Johnson Talk Tools, Innovative Therapists International, Hertforshire, UK

8. Zentral-auditive Störungen / Lese- und Rechschreibstörungen

Grundlagen des Schriftspracherwerbs und seiner Störungen Gasteiger-Klicpera DBS
Diagnostik bei Lese-Rechtschreibstörungen Gasteiger-Klicpera DBS
Modellorientierte Therapieplanung bei LRS von der Heide DBS
Therapie bei LRS Schindler DBS
Auditive Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörung Flöter Heimerer Akademie
Störungen der auditiven und phonologischen Informationsverarbeitung Kösterke-Burchardt ZAPP Potsdam
Förderung der Voraussetzungen zum Erlernen einer Fremdsprache  Reckling DUDEN/Cornelsen
Die englische Sprache als unüberwindbares Hindernis? Dudjahn Cornelsen

9. Sprachförderung

Das Train-the Trainer - Seminar nach dem Konzept der LANGUAGE ROUTE I & Ich bin MAX de Haar & Schütz DBS

10. Entspannungsverfahren

Entspannungsverfahren - Progressive Muskelrelaxion nach Jacobson Esser Universität Potsdam

11. Angrenzende therapeutische Bereiche


NLP-Practitioner

Maaß & Ritschl

Akademie für Gesundheits- u. Sozialberufe und Spectrum Kommunikationstraining Berlin

Elternberaterin bei ADS/ADHS

Falk-Frühbrodt

Institut für Integratives Lernen

OptiMind Eltertraining


OptiMind Institut Wiesbaden


12. Qualitätsmanagement

Einführung in Theorie und Praxis der Qualitätsstandards des Deutschen Bundesverbandes der Akademischen Sprachtherapeuten (dbs)
Wildegger- Lack DBS

13. Notfallmanagement

Maßnahmen bei Kreislaufstillstand Kühne ZAPP Berlin
Ausbildung zum betrieblichen Ersthelfer  Drescher  napaso Berlin
Workshop Notfallmanagement Kühn ZAPP Berlin, Argentur Notruf

Aktuelle Informationen für unsere Patienten

Neue Therapieverfahren am ZAPP:

  • NEUROFUNKTIONSTHERAPIE nach Elke Rogge bei Myofunktionellen Störungen
  • Kommunikationsanbahnung und - aufbau mit PECS (Picture Exchange Communication System) bei Autismus-Spektrum-Störungen und ähnlichen Störungsbildern
  • Therapie nach dem LIDCOMBE KONZEPT bei stotternden Kleinkindern
  • SYMUT - Mutismustherapie nach Boris Hartmann